Autohaus Rohrer

Jeep® Grand Cherokee Trackhawk mit 707 PS

Mit unvergleichlichen 707 PS Leistung seines beeindruckenden 6,2 Liter großen V8-Motors mit Kompressor wird eines der meist ausgezeichneten SUV zum stärksten und schnellsten Serien-SUV der Welt.

Der neue Benchmark Kompressor-Motor mit 707 PS trifft auf ein angepasstes TorqueFlite Achtgang-Automatikgetriebe, auf Weltklasse-Fahrdynamik und auf neue Brembo-Bremsen um ein neues Maß an Performance zu schaffen:

  • Beschleunigung aus dem Stand auf 96 Kilometer pro Stunde in 3,5 Sekunden
  • Der Viertelmeilen-Spurt (402 Meter) in 11,6 Sekunden mit einer Endgeschwindigkeit von 287 Kilometer pro Stunde
  • Bremsweg aus 96 Kilometer pro Stunde zum Stillstand in nur 34,7 Metern
  • 0,88 g Querbeschleunigung auf dem Skid-Pad

Gebaut in im Werk Jefferson North in Detroit, Michigan, U.S.A. werden die ersten Grand Cherokee Trackhawk im vierten Quartal 2017 die Schauräume der Jeep-Händler erreichen.

Beeindruckende 707 PS dank Kompressor-aufgeladenem 6.2 V8

Das Kraftwerk des neuen Jeep Grand Cherokee Trackhawk ist ein 6,2 Liter großer V8-Motor mit Kompressor, der 707 PS Leistung und 875 Newtonmeter Drehmoment abliefert.

Der hochmoderne Kompressor-Motor besteht ausschließlich aus den stärksten und haltbarsten Materialien und ist auch von der Konstruktion her optimal auf das enorme Leistungsniveau ausgerichtet. So enthält der Gusseisen-Block Wasser-Taschen zwischen den Zylindern um dort optimale Kühlung zu gewährleisten. Eine geschmiedete Stahl-Kurbelwelle mit induktionsgehärteten Laufflächen widersteht einem Verbrennungsdruck von fast 1.600 psi (110 bar) - das entspricht dem Gewicht von fünf Familien-Limousinen auf jedem Kolben, und das bei jeder zweiten Umdrehung. Der für den Kompressor-Motor abgestimmte Kurbelwellendämpfer ist für bis zu 13.000 Umdrehungen pro Minute getestet.

Aufgewertete Antriebskomponenten, Haltbarkeit und Kultiviertheit als Voraussetzung für höchste Fahrleistungen


Um das zusätzliche Drehmoment des Kompressormotors umsetzen zu können, erhielt der Jeep Grand Cherokee Trackhawk einige darauf angepasste Antriebskomponenten.

Das serienmäßige TorqueFlite Achtgang-Automatikgetriebe ist für verbesserte Schaltvorgänge, Qualität und konsistente Leistung und Fahrbarkeit optimiert. Die Getriebe-Software berücksichtigt für die Optimierung des Schalt-Layouts Variablen wie Antriebsdrehmoment-Gradienten und Kick-Down-Vorgänge, Längs-und Querbeschleunigung, Reibungs-Erkennung und Herunterschalten-Erkennung.

Der Grand Cherokee Trackhawk ist ausgestattet mit dem Jeep Quadra-Trac Allradantriebs-System mit elektronischer Schlupfbegrenzung im Hinterachsdifferenzial und aktivem Verteilergetriebe. Das neue permanente Verteilergetriebe verwendet geschmiedete Stahl-Kettenräder und eine breitere Kette für zusätzliche Festigkeit und Haltbarkeit.

Eine verstärkte hintere Antriebswelle ist mit einer neuen, stärkeren Hinterachse verbunden. Das Differenzial mit überarbeitetem Gehäusedesign und überarbeiteter Zahngeometrie bei Teller- und Kegelrad ist nun an vier Befestigungspunkten montiert um bessere Lastverteilung, zusätzliche Drehmomentkapazität und Haltbarkeit zu unterstützen. An die Hinterräder gelangt das Drehmoment über neue, ultra-hochfeste Halbwellen aus niedriglegiertem, vakuum-geschmolzenem Stahl, die Anlenkung an Differenzial und Radnaben erfolgt mit verstärkten Achtkugel-Gleichlaufgelenken.

Mit seiner serienmäßigen Launch-Control optimiert der Grand Cherokee Trackhawk das Zusammenspiel von Motor, Getriebe, Antriebsstrang und Fahrwerk für eine Beschleunigungsleistung wie aus dem Rennfahrer-Lehrbuch: blitzschnell und exakt geradeaus.

Ein neues, serienmäßiges Drehmomentreserve-System bietet verbesserte Motordrehmoment-Reaktion und schnellere Beschleunigung im Modus Launch Control indem es das Bypass-Ventil des Kompressors für schnelle Druck-Erzeugung und geringe Ansaugsystem-Füllzeit vorpositioniert. Dies erzeugt eine Drehmomentreserve, die bei der Beschleunigung aus dem Stand sofort abrufbar ist.

Das Selec-Track-System des Grand Cherokee Trackhawk nutzt eine auf Leistung abgestimmte Software um die fünf Fahrmodi zu konfigurieren: Auto, Sport, Track, Schnee und Tow (Ziehen). Jeder Fahrmodus steuert den Allradantrieb, die Kraftübertragung, die manuellen Schaltwippen, die Federung/Dämpfung und die elektrische Servolenkung.

Auto: passt sich automatisch an jede Bedingung an und verteilt das Antriebsdrehmoment zu 40 Prozent an die Vorderräder, zu 60 Prozent an die Hinterräder.

Sport: Die Schaltzeiten des Automatikgetriebes sind um 50 Prozent im Vergleich zum Auto-Modus verkürzt; Stabilitätskontrolle, Allradantrieb und Lenkung sind für sportliche Fahrer programmiert; die Schaltwippen sind aktiviert; Federung/Dämpfung ist so straff wie möglich und so komfortabel wie nötig eingestellt; das Antriebsdrehmoment geht zu 30 Prozent an die Vorderräder, zu 70 Prozent an die Hinterräder.

Track:
 Die Schaltzeiten des Automatikgetriebes sind um 68 Prozent im Vergleich zum Auto-Modus auf nur noch 160 Millisekunden verkürzt; ESP, Allradantrieb und Lenkung sind für ultimative Rennstrecken-Performance programmiert; die Schaltwippen sind aktiviert; Federung/Dämpfung ist so straff wie möglich eingestellt um maximale Leistungsfähigkeit auf glatten, trockenen Oberflächen zu ermöglichen; das Antriebsdrehmoment geht zu 30 Prozent an die Vorderräder, zu 70 Prozent an die Hinterräder.

Tow: Der Drehmomentverlauf erfolgt möglichst sanft und Federung/Dämpfung minimieren Giermoment und Seitenneigung für bestmögliche Zugleistung. Das Antriebsdrehmoment geht zu 40 Prozent an die Vorderräder, zu 60 Prozent an die Hinterräder.

Snow:
 Maximiert die Traktion für Fahrten auf Schnee und Eis und reduziert die Motorleistung; Das Antriebsdrehmoment geht zu 50 Prozent an die Vorderräder, zu 50 Prozent an die Hinterräder.

Der Trackhawk verfügt außerdem über einen Custom-Modus, mit dem der Fahrer das Leistungsverhalten seines Fahrzeugs anhand einer Vielzahl von Systemkombinationen personalisieren kann.

Der Jeep Grand Cherokee Trackhawk fährt auf einer Vorderachse mit Einzelradführung an doppelten Querlenkern, Schraubenfedern und adaptiven Bilstein Stoßdämpfern. Zur Gewichtsreduzierung bestehen die unteren Querlenker, die Achsschenkel und die Gabelköpfe aus Aluminium, der vordere Querstabilisator ist hohl. Die hintere Radführung ist als Mehrlenkerkonstruktion ausgeführt und verfügt ebenso über Schraubenfedern und adaptive Bilstein Stoßdämpfer, außerdem über untere Aluminiumlenker, unabhängige obere Lenker (Sturz und Zug), eine separate Spurstange und einen hohlen Querstabilisator.

Die zulässige Anhängelast des Jeep Grand Cherokee Trackhawk beträgt 3.265 Kilogramm (US-Modell).

Bremsleistung ist Benchmark für SUVs

Die neuen Hochleistungs-Bremsen von Brembo sind die größten vorderen Bremsen, die jemals ab Werk in einem Jeep angeboten wurden. Die zweiteiligen, innenbelüfteten Scheiben vorne messen 400 Millimeter im Durchmesser, gelbe Sechskolben-Bremssättel nehmen sie in die Zange. An der Hinterachse verzögern 350 Millimeter große, innenbelüftete Scheiben in Vierkolben-Sätteln.

Die neue Brembo-Bremsanlage bringt den Grand Cherokee Trackhawk aus einer Geschwindigkeit von 96 Kilometern pro Stunde in nur 34,7 Metern zum Stillstand. ABS, ESP und die Traktionskontrollsysteme sind auf das höhere Leistungspotential des Trackhawk abgestimmt.

Dynamisches und funktionales Karosseriedesign

Einen ganzen Zoll (2,5 Zentimeter) tiefer duckt sich der Jeep Grand Cherokee Trackhawk auf die Straße als die Grand Cherokee-Modelle ohne den Zusatz „SRT". Auf den ersten Blick erkennbar ist der Trackhawk an seinen in Wagenfarbe lackierten Radhausverbreiterungen, Seitenschweller-Verkleidungen und der kräftig ausgeformten Motorhaube mit den typischen Entlüftungs-Gittern, die in Fahrt für den Abtransport heißer Luft aus dem Motorraum sorgen.

Den für jeden Jeep typischen Sieben Slot-Frontgrill flankieren beim Trackhawk adaptive Bi-Xenon-Scheinwerfer mit schwarzem Hintergrund und einer charakteristischen LED-Lichtgrafik. Die Nebelscheinwerfer mussten beim Trackhawk Lufteinlässen für Frischluftversorgung und Kühlung weichen.

Am Heck des Grand Cherokee Trackhawk fällt sofort der Glanzschwarz-Look auf, mit vier jeweils zehn Zentimeter großen Auspuff-Endrohren in Schwarzchrom. Dieses neue Design mit vier Endrohren verleiht bei maximaler Beschleunigung eine auch akustisch aufregende und unverwechselbare Note.

Vom Rennsport inspirierter Innenraum

Die Innenausstattung ist ganz auf den Fahrer ausgerichtet, mit Premium-Soft-Touch Materialien, einzigartigen Applikationen in Light Black Chrome und Kohlefaser sowie einem sieben Zoll großen Fahrerinformations-Display im Primärinstrumententräger mit zentralem Drehzahlmesser und einem Tachometer bis 320 Kilometer pro Stunde links daneben.

Die Instrumententafel in der Mittelkonsole mit 8,4 Zoll großem Uconnect Touchscreen verfügt über Trackhawk-exklusive Leistungs-Displays wie zum Beispiel die neue Motor-Leistungsanzeige für die momentan anliegenden Werte bei Leistung, Drehmoment und für den aktuellen Gang. Die Leistungsanzeige hat eine Screenshot-Funktion, mit der der Fahrer jede Anzeige bei Bedarf auf einem USB-Stick speichern kann.

Das exklusive, elektrisch beheizbare Dreispeichen-Sportlederlenkrad des Jeep Grand Cherokee Trackhawk ist im unteren Bereich abgeflacht und trägt eine Reihe von Bedienelementen für Entertainmentsystem und Komforteinrichtungen sowie die ergonomisch geformten Schaltwippen.

Der Trackhawk verwöhnt seine Passagiere mit serienmäßigen Nappa-/Wildledersitzen mit gesticktem "Trackhawk"-Logo. Auf Wunsch ist eine Vollleder-Ausstattung in Schwarz oder wahlweise - ausschließlich für den Trackhawk - in Schwarz und Dunkelrubinrot erhältlich. Selbstverständlich sind alle Sitze (vorn und hinten) beheizbar und belüftbar. Auf Wunsch kommt der Trackhawk mit einem zweiteiligen Glas-Schiebedach. Serienmäßig an Bord ist ein neues Premium-Metall-Paket, das den Trackhawk-Innenraum mit verschiedenen Echtmetall-Akzenten aufwertet.

Zur Premium-Innenausstattung gehören außerdem: aktive Geräuschunterdrückung; Premium-Dachhimmel; Berber-Fußmatten mit Trackhawk-Emblemen sowie auf Wunsch ein Entertainmentsystem für die Rücksitze mit zwei Video-Bildschirmen und Blu-Ray-Player.

Zwei Audio-Systeme stehen zur Wahl, einschließlich einer 825 Watt starken Harman Kardon Anlage mit 19 Lautsprechern und zwei Subwoofern.

Schutz und Sicherheit

Mehr als 70 Schutz- und Sicherheitsmerkmale umfasst die Ausstattung des neuen Jeep Grand Cherokee Trackhawk, einschließlich einer Beobachtungskamera für die Anhängerkupplung während der Fahrt und einem Valet-Modus, mit dem sich die folgenden Fahrzeugkonfigurationen aktivieren lassen:

Motorleistung und Drehmoment deutlich reduziert und Drehzahl auf 4.000 Umdrehungen pro Minute begrenzt
Getriebe sperrt Zugang zum ersten Gang und schaltet früher hoch
Sperrung der manuellen Gangwechsel-Möglichkeit und der Schaltwippen
Traktion, Lenkung und Fahrwerk sind auf die Einstellung „Straße" begrenzt
Drive-Modus ist deaktiviert
Elektronische Stabilitätskontrolle (ESC) ist vollständig aktiviert
Launch Control ist blockiert
Der Valet-Modus lässt sich mit einem vierstelligen PIN-Code aktivieren und deaktivieren.

Andere herausragende Serien-Sicherheitsfunktionen des Grand Cherokee Trackhawk sind die Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stopp-Funktion, der erweiterte Bremsassistent, die Totwinkel-Überwachung mit hinterer Querbewegungserkennung, die vordere Kollisionswarnung mit Aufprallvermeidung, die vordere und hintere Einparkhilfe und die Spurverlassens-Warnung Plus.

Fortschrittliche Technologie für neue Infotainment-Systeme

Neu für das Modelljahr 2018 ist der Jeep Grand Cherokee Trackhawk serienmäßig mit Apple CarPlay und Android Auto ausgestattet, jeweils integriert in das uconnect 8.4 Infotainment-System mit großem Touchscreen.

Apple CarPlay

bietet dem Fahrer einen intelligenteren, einfacheren und vor allem sicheren Weg, um ein iPhone im Fahrzeug zu verwenden. Apple-CarPlay integriert das iPhone in das Uconnect-Display und in die Bedien-Umgebung - und zwar inklusive Siri-Sprachsteuerung. Fahrer mit iPhone können so Telefonanrufe tätigen, auf Musik zugreifen, Nachrichten senden und empfangen sowie sprachgeführte Navigation empfangen, die für die Verkehrsbedingungen optimiert ist.

Android Auto

ist der intelligentere, einfachere und vor allem sichere Weg, um ein Smartphone mit Android-Betriebssystem im Fahrzeug zu verwenden. Das System tauscht während der Fahrt nützliche Informationen aus und macht es einfach, auf das Google zuzugreifen. Es verfügt über Google Maps mit kostenloser sprachgeführter Navigation, über Live-Verkehrsinformationen, Fahrspurführung, On-Demand-Zugriff auf 30 Millionen Songs mit Google Play Music, die Möglichkeit, Anrufe zu tätigen oder Nachrichten zu senden und zu empfangen und es bietet die Fähigkeit, per Google jede Suchanfrage zu stellen. Android Auto vereinfacht auch die Nutzung beliebter Apps und Inhalte über den Touchscreen des Uconnect-Systems.

Die neusten uconnect 8.4 NAV-Systeme bieten Navigationsstandards wie 3D-Bilder von Sehenswürdigkeiten, Stadtmodelle und digitale Geländekarten. Der Touchscreen mit 21,3 Zentimeter Bildschirmdiagonale zeigt Zielführung, Spuranweisungen und Sehenswürdigkeiten und unterstützt Mehrfingergesten wie Spreizen, Tippen und Wischen. Das völlig neuentwickelte System bietet eine verbesserte, hoch auflösende Grafik sowie ein Ein-Schritt-Spracheingabesystem zum schnellen Aufrufen von Navigationszielen.

Der neue Jeep ® Compass

Mit dem brandneuen neuen Compass schließt Jeep die Lücke zwischen Renegade und Cherokee. 

Jeep® Grand Cherokee Trackhawk mit 707 PS

Mit unvergleichlichen 707 PS Leistung stellt Jeep im vierten Quartal 2017 den stärksten und schnellsten Serien-SUV der Welt vor.

Der Abarth 595 Pista

Abarth erweitert die Baureihe 595. Mit einer Leistung von 118 kW (160 PS) schließt der neue Abarth 595 Pista die Lücke...

Autohaus Rohrer GmbH

Churer Straße 30
A-6830 Rankweil

 

T: +43 5522 44944-0
F: +43 5522 44944-81